ASC 09 Mountainbike richtet gelungene Veranstaltung zur Westfalen Winter Bike Trophy 2012 aus

250x180_JKlueh-Siegerehrung_250Obwohl der Wettergott für den Karnevalssonntag nicht die besten Voraussetzungen versprach, kamen zum siebten von insgesamt neun Läufen der Westfalen-Winter-Bike-Trophy 435 Mountainbiker. Diese hatten die Auswahl zwischen zwei Streckenlängen von 42 oder 53 km.
Gestartet wurde wie immer in Aplerbeck am Schulzentrum Schweizer Allee. Danach führte die Strecke über Lichtendorf, Geisecke, Hennen bis Rheinen, wo die erste Kontrollstelle aufgebaut war und sich die Teilnehmer mit heißen Getränken erholen konnten. Hier teilte sich die Strecke auch und während die 42er Runde entlang der Ruhr führte, mussten auf der großen Runde noch ein paar Höhenmeter gemeistert werden.
Dafür gab es hier aber noch einen weiteren Kontrollstempel an der „HARIBO“-Kontrolle (MTB-Fahrer sind halt auch Schleckermäuler, was vernichtete 3kg Weingummi und Lakritze beweisen!).
Um aber nicht auszukühlen, ging es flugs weiter auf der großen Runde, um sich dann mit der 42km Strecke wieder in Westhofen am Sportplatz zur letzten Kontrolle einzufinden. Hier konnten sich alle FahrerInnen nochmals mit heißem Tee oder heißer Brühe, Waffeln, Broten und Müsliriegeln stärken, ehe es auf die letzten 12 Kilometer Richtung Aplerbeck zum Ziel ging.
Letzten Endes hatte der Wettergott mit allen Teilnehmern und auch dem Personal an den Kontrollstellen Erbarmen, denn er gönnte ihnen doch den ein oder anderen Sonnenstrahl während der Veranstaltung und schickte den Schnee erst, als alle schon im Ziel waren.In der Mannschaftswertung belegte der RSC Werne den ersten Platz mit 26 Teilnehmern, gefolgt von 11 Haldenbikern und 10 Mountainbikern des PSV Iserlohn, dem damit erstmals der Sprung aufs Treppchen gelang. Die jüngste Teilnehmerin war mit 9 Jahren Hannah Rose aus Dortmund.

Die Mountainbikeabteilung des ASC09 dankt allen Teilnehmern und Helfern für den gelungenen Ablauf dieser Veranstaltung und freut sich jetzt schon auf die nächste Veranstaltung am Pfingstsonntag, 27.05.2012 im Rahmen des NRW-CTF-Cups.

Marcus Just