Radfahren statt Pappnase

Am kommenden Sonntag ist es soweit, die Urveranstaltung der WWBT hat ein kleines Jubiläum.

2005 stellte ich, Norbert Schnitzmeier, das Konzept, eine RCTF (Rad Country Tourenfahrt), den Vereinfachwarte vor. Mein Ziel war es in erster Linie das Radfahren im Winter über eine gemäßigte ausgeschilderte Tourenveranstaltung Populär zu machen. Zur ersten RCTF, auch an einem Karnevals Sonntag, kamen rund 250 Teilnehmer – mit Trekking-, Crossräder und MTB. Aus diesem Konzept entwickelte sich dann die Westfalen Winter Bike Trophy (WWBT). Namensgeber war übriges Norbert Adam.

Die Streckenführung ist in den letzten Jahren mehrfach geändert worden. Die aktuell zu fahrende Strecke ist von Ulrich Stapel und mir entwickelt worden. Das es bei zwei Strecken (33/53 km) nur eine Verpflegung gibt, gehört auch zum Konzept der RCTF. Ich bin fest der Meinung, dass dies ausreichend ist.

Einer der Höhepunkte der zurückliegenden Jahre ist die Veranstaltung 2009. Neuschnee und Schneeverwehungen haben bei dieser Tour den Teilnehmern alles abverlangt. Eine Tour durch den Schnee hatten zu diesem Zeitpunkt die wenigsten erlebt. Ich auch nicht.

Wir kommen nun nach einem kleinen WWBT-Rückblick zur aktuellen Veranstaltung in diesem Jahr zurück. Die „kleine“ Jubiläumstour bietet den Tourenfahrern das volle Programm des Radfahrens im Winter. Startort ist die Europaschule Dortmund, Am Gottesacker 64 in 44141 Dortmund.
Startzeit wie bei allen Veranstaltungen 10 – 12 Uhr. Die Anmeldung, sowie die Kaffee- und Kuchentheke steht euch ab 8:30 Uhr zur Verfügung. Wer früher kommt, darf gerne beim Aufbau helfen 😉

CTF 1Die Strecke geht in den Dortmunder Norden. Über reichlich Feld,- Wald- und Wiesenwege führen die 33 und 53km Touren. Die kleine Runde ist moderat für Einsteiger und Schüler gut geeignet. Bei der großen Runde sind die Halde in Lünen Süd und Dortmund Grevel zu „überwinden“. Hier kann ich euch nur empfehlen auf dem Gipfel der Halde Grevel den Rundumblick mit einzuplanen. Bei guter Fernsicht könnt ihr in alle vier Himmelsrichtungen das „grüne“ Dortmund betrachten. Wenn ich dort oben bin, schätze ich die Schönheit meiner Stadt.

Danach geht es zur Verpflegung zum Pferdehof unterhalb der Halde. Hier erwartet euch das Service Team des RMC Dortmund zur Zwischenmahlzeit. Technische Leitung erfolgt hier von Norbert Adam. Brote mit Wurst und Marmelade, warme Brühe und Tee und weiteren Leckereien sollten euch für den zweiten Streckenabschnitt stärken.

Große Streckenschwierigkeiten sind nicht zu erwarten, es sei denn die „netten“ Wickeder Walkinggruppen verdrehen wieder die Schilder.

Ihr kommt aus der Richtung der Funkturm Siedlung. Der letzte MTB-Test ist für euch die Entscheidung im Bereich des Dortmunder Hauptfriedhofs. Die Tour geht geradeaus durch das Wäldchen (MTB) oder über den Radweg (entlang der B1) zurück ins Ziel.

Im Ziel erwarte euch das Küchenteam des BZ WM. Bewährt unter der Leitung meiner Frau Sandra Schnitzmeier Möller, könnt ihr euch erneut bei Kuchen, Suppe, belegten Brötchen und NEU Grillwürstchen stärken.
Ich freue mich auf Sonntag, um mit euch dieses kleine Jubiläum feiern zu können.

Norbert Schnitzmeier
Koordinator RTF/CTF BZ WM

do-no-norbert

 

Weitere Daten zur WWBT Tour erhaltet ihr auf den WWBT-Webseiten zum Radsportbezirk Westfalen-Mitte.