Strahlend eiskalter Sonnenschein

Auch der fünfte Lauf der aktuellen Westfalen Winter Bike Trophy war und ist kaum in Worte zu fassen. Die europaweite Kälte, die schon in Neuenrade ihren Anfang nahm, setzte sich bei der Veranstaltung in Dortmund-Eving fort.
Die ersten Radsportler trafen schon früh um 8 Uhr bei Minus 10 Grad ein. Dick vermummt, aber bester Laune. Bis zum Start um 10 Uhr waren es dann rund 350 Radsportler und Radsportlerinnen. Aber die, die gekommen waren, wurden mit unvergessenen Ausblicken in die verzauberte Winterlandschaft entschädigt. Gegen Mittag wurde es auch ein wenig wärmer und der gute Verpflegungsstand in der Schule erfreute sich großer Beliebtheit. Kuchen, Brötchen, heißer Kaffee und eine deftige Erbsensuppe wurden dankbar abgenommen.
Die Tourenfahren waren froh, auch den fünften Lauf erfolgreich hinter sich gebracht zu haben. Gesamt haben an diesem Sonntag 397 Teilnehmer teilgenommen. Für diese Wetterbedingungen ein super Ergebnis.
Vielen Dank an das Team des RSV Dortmund Nord für den vorbildlichen Einsatz.

Weiter geht es am kommenden Sonntag bei den Radsportlern des RSV Hansa Soest. Alles dazu am Mittwoch.

Norbert Schnitzmeier